Der "Artspace Wiesen" wird aus der Taufe gehoben!

26.03.2015

 

In diesem Jahr kehrt das Urban Art Forms Festival bekanntlich zu seinen Ursprüngen zurück und feiert im legendären burgenländischen Festival-Mekka Wiesen unter dem Motto “Back To Where Your Heart Beats” die neuen alten Werte. Und dabei gibt es diesmal jede Menge begrüßenswerter Neurungen - was wir uns alles ausgedacht haben lest ihr hier im Detail:

URBAN ART FORMS FESTIVAL 2015 | „Back To Where Your Heart Beats“
18. bis 20.06.2015 – Ottakringer Arena Wiesen „Wiesen Extended“


KUK – KUNST- & KULTURVEREIN WIESEN


Der Kunst und Kulturverein Wiesen ist ein gemeinnütziger Verein welcher sich als Ziel gesetzt hat aufstrebenden KünstlerInnen die Möglichkeit zu geben ihre Werke während der Wiesen Festivals im öffentlichen Raum einem Kunst‐ und Kultur affinem Publikum am Festivalgelände Wiesen zu präsentieren. Der ARTSPACE WIESEN wird aus der Taufe gehoben… Die besagten Kunstwerke sollen im Zuge einer jährlichen Vernissage beim Urban Art Forms Festival vorgestellt und über die gesamte Festivalsaison einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Auch die langjährige Geschichte Wiesens, seine Bedeutung für die österreichische Musikszene, sowie die Entwicklung und richtungsweisende Betreibung des Festivalgeländes als Kulturstätte sollen aufgearbeitet, dokumentiert und entsprechend dargestellt werden. Wiesen und seine Festivals sollen der Öffentlichkeit als Kulturerbe nähergebracht und die Jahrzehnte lange Geschichte ins Bewusstsein gerufen werden…“

Zu diesem Zwecke schreibt der KUK Wiesen 20.000€ Preis‐ und Umsetzungsgelder für das Jahr 2015 zur Realisierung des Projektes aus, mit dem klaren Ziel diesen Betrag für das Jahr 2016 deutlich zu erhöhen. Besagte Summe wird ausschließlich aus Eigenmittel der stattfindenden Wiesen Festivals bzw. deren Veranstalter lukriert!

Über eine österreichweite Ausschreibung möchten wir hiermit zur Teilnahme am Projekt aufrufen und freuen uns über Einsendungen in den Kategorien Skulptur/Plastik, Interaktive Kunst sowie Land Art/Earth Works. Des Weiteren wird eine Sonderkategorie Malerei/Zeichnung/Grafik/Foto gefördert.

KUK – AUSSCHREIBUNG 2015


In Weiterführung und als Ausbau der künstlerischen Aktivitäten am Festivalgelände Wiesen als Kunst und Kulturstätte Österreichs seit 1976 vergibt der Kunst und Kulturverein Wiesen im Jahr 2015 erstmals Förderungs‐ und Anerkennungspreise in Höhe von 20.000 Euro für bildende Kunst in den Bereichen: Skulptur/Plastik, Interaktive Kunst (Objekte/Installationen jeglicher Art die durch den Betrachter beeinflusst/ gesteuert werden können, gleich ob mechanischer/analoger oder digitaler Art), Land Art / Earth Works (Diese Kategorie beschäftigt sich mit Land Art im klassischen Sinne, wobei hier keinerlei Vorgaben in Bezug auf Größe, Material oder Platzierung gemacht werden und das gesamte Festival‐ sowie Camping Areal als Artspace zur Verfügung stehen) sowie in der Sonderkategorie Malerei/Zeichnung/Grafik/Foto (Anmerkung: Eingereicht werden können bereits bestehende Werkzyklen/Werksammlungen sowie Konzepte zur Erstellung solcher - diese werden im VIP Bereich der Hauptbühne ausgestellt und zugänglich gemacht.)

Teilnehmende Künstler oder Künstler-Kollektive können in einer oder mehreren der drei Kategorien einreichen, wobei ein Konzept durchaus auch in mehreren Kategorien zugelassen werden kann. Die Vergabe der Gelder teilt sich wie folgt gleichermaßen auf die ersten 3 ausgeschriebenen Kategorien auf:

• 5.000,‐ Budget für Planung und Umsetzung des eingereichten Projekts
• 1.000.‐ Anerkennungspreis / Auszeichnung des Künstlers
• 2 x VIP TICKETs für jedes im Ausstellungsjahr in Wiesen stattfindende Festival

Für die Kategorie Malerei/Zeichnung/Grafik/Foto werden Gelder wie folgt zur Verfügung gestellt:

• 1.000,‐ Budget für Planung und Umsetzung des eingereichten Projekts
• 1.000.‐ Anerkennungspreis / Auszeichnung des Künstlers
• 2 x VIP TICKETs für jedes im Ausstellungsjahr in Wiesen stattfindende Festival

Die Nutzungsrechte der prämierten Kunstwerke gehen bis zum Ende des jeweiligen Kalender-Jahres uneingeschränkt an den KUK Wiesen über. Der KUK Wiesen behält sich das Recht vor in diesem Zeitraum die prämierten Werke auch anderorts zur Ausstellung zu bringen. Weiters erhält der KUK Wiesen das zeitlich und räumlich uneingeschränkte Recht eine Fotodokumentation (inkl. Fotobuch digital und analog) sowie einen Werkkatalog zur Dokumentation und Bewerbung der Künstler sowie des KUK selbst zu erstellen.

Einreichungsfrist und Modalitäten

Einzureichen ist ein Konzept des Projektes welches folgende Punkte beinhalten muss:

- Projektbeschreibung: Darzustellen ist für die Jury eine detaillierte Beschreibung des Projektes, was das Werk zum Ausdruck bringen soll, als auch welche Materialien zur Umsetzung verwendet werden. (Bei Skulpturen wird des Weiteren um Angabe der ungefähren Ausmaße sowie Gewicht
der Arbeit ersucht). Alle eingereichten Projekte müssen den Richtlinien des burgenländischen Veranstaltungsgesetzes entsprechen. Sollte das Werk besondere Anforderungen (z.B. Security während Veranstaltungen, Absperrungen, spezielle Betreuung zur Vorführung...) benötigen, wird ersucht diese anzuführen.

- Logistik: Transport zum und vom Festivalgelände, Auf‐ und Abbau (benötigte Zeit, zum Auf‐ und Abbau benötigte Personen), Elektrizität, etc.

- Budgetplan: ungefährer Überblick über die geplante Aufteilung des zur Verfügung gestellten Budgets (Werkzeug, Material, Transport, Personal, etc.)


Die eingereichten Unterlagen bilden die Grundlage für die Beurteilung durch die Jury. Die Einreichung der Konzepte per Mail hat bis 30.04.2015 an office@kuk‐wiesen.at zu erfolgen
.


Alles und mehr findet ihr auch auf www.urbanartforms.com, www.facebook.com/UrbanArtForms oder www.skalarmusic.at!

Presented by Volume